Hauptinhalt
Bild mit Kiehls Produkten mit Sheabutter

Das Allround-Talent Sheabutter – effektive Pflege für Haut und Haar

06. Dez. 2022 • Von KIEHL'S
Die Sheabutter zählt zu den beliebtesten Naturprodukten in der Haut- und Haarpflege und hat zahlreiche positive Eigenschaften. Angefangen von trockener, strapazierter Haut über zu Spliss neigendes Haar bis hin zu juckender Kopfhaut: Eine Pflege mit Sheabutter verschafft Dir Milderung. In diesem Artikel erfährst Du alles, was Du über dieses „Wundermittel“ wissen musst: Wie die Butter hergestellt wird, woraus sie besteht und wie Du sie am besten anwenden kannst.

Inhalt

Was ist Sheabutter?

Bei der Sheabutter handelt sich um ein afrikanisches Pflanzenfett, das sowohl in Cremes und Kosmetik verwendet wird, aber auch gerne für selbstgemachte Pflegeprodukte genutzt wird. Sie wird vor allem in Form von feuchtigkeitsspendenden Cremes, Masken oder Lotionen verwendet und kann für die Pflege von Haut und Haar eingesetzt werden. Die unbehandelte Sheabutter zeichnet sich durch eine nussige, manchmal leicht rauchige Geruchsnote aus.

Wie wird Sheabutter hergestellt?

Das Pflanzenfett wird aus den nussartigen Früchten des afrikanischen Karitébaums gewonnen. Zunächst werden die Früchte, häufig auch Sheanüsse genannt, geerntet und getrocknet. In einem zweiten Schritt werden sie geschält, das Fruchtfleisch wird herausgelöst. Die Schalen werden nun vorsichtig geröstet und anschließend zerstoßen, bis eine weiche Masse entsteht. Im nächsten Schritt wird Wasser hinzugefügt, zum Kochen gebracht und das Gemisch aufgeschlagen. Sobald sich das gelbe Fett abgesetzt hat, kann es herausgeschöpft und zum Abkühlen gelagert werden. Einmal abgekühlt und ausgehärtet, ist die unraffinierte Sheabutter fertig und kann entweder direkt verwendet oder weiterverarbeitet werden.

Aus was besteht Sheabutter?

Diese natürlichen Bestandteile der Sheabutter, am besten in unraffinierter Form, unterstützen die Funktionen von Haut und Haar:

  • Allantoin
  • Beta-Karotin
  • Vitamin A
  • Vitamin E
  • Linolsäure
  • Ölsäure
  • Palmitinsäure
  • Stearinsäure

Mit welchen Inhaltsstoffen kann Sheabutter kombiniert werden?

Sheabutter ist bereits in ihrer Reinform äußerst wirkungsstark. Dennoch lohnt es sich durchaus, ihre Wirkungskraft mit der anderer Inhaltsstoffe zu kombinieren. Dabei gibt es einige besonders beliebte Ergänzungen wie zum Beispiel eine Aloe Vera Creme mit Sheabutter oder eine Creme aus Kokosöl und Sheabutter. Allergiker und Menschen, die zu spannender Haut neigen, profitieren besonders von einer Creme mit Sheabutter und Jojobaöl, da diese Kombi zusätzliche Feuchtigkeit spendet und die natürliche Regeneration Deiner Haut anregt.

Was ist der Unterschied zwischen raffinierter und unraffinierter Sheabutter?

Von unraffinierter Sheabutter spricht man, wenn sie in ihrer Reinform verwendet wird. Das bedeutet, dass ihr keine weiteren Stoffe zugesetzt werden, wie zum Beispiel Parfum, Aroma- oder Farbstoffe. Raffinierte Sheabutter wird vor allem in kommerziellen Kosmetik- oder Pflegeprodukten verwendet. Dabei wird sie chemisch bearbeitet, um der Butter ihre natürlichen Duft- und Farbstoffe maschinell zu entziehen. Dadurch wird die Sheabutter deutlich haltbarer und geruchsneutral. Auch können ihr anschließend neue Düfte zugesetzt werden. Gleichzeitig können dabei allerdings auch wichtige Inhaltsstoffe verlorengehen.

Woran erkennt man gute Sheabutter?

Die Sheabutter wird gerne als Wundermittel gegen sämtliche Beschwerden von Haut und Haar angepriesen. Damit Du qualitativ hochwertige Sheabutter erkennst, solltest Du auf die Art der Verarbeitung achten. Die meisten Produkte in Drogerien verwenden raffinierte Sheabutter. Zwar kannst Du diese selbstverständlich nutzen, denke allerdings daran, dass hier viele wertvolle Bestandteile eingebüßt werden. Außerdem lohnt es sich, auf eine Bio-Zertifizierung sowie Fairtrade-Siegel zu achten. Gerade, wenn Du Wert auf faire Naturkosmetik legst, sollten Produkte immer entsprechende Siegel oder Zertifikate tragen.

Welche Vorteile hat Sheabutter?

Die Pflege mit Sheabutter-Naturkosmetik hat zahlreiche Vorteile für Deine Haut. Dazu gehört, dass Sheabutter

  • feuchtigkeitsspendend ist,
  • Feuchtigkeit effektiv bindet,
  • rückfettend ist und die natürliche Elastizität Deiner Haut fördert,
  • Hautirritationen beruhigt,
  • leichte Fältchen und Linien mildert,
  • die natürliche Regeneration der Haut fördert,
  • von jedem Hauttyp genutzt werden kann,
  • gut verträglich ist.

Ein weiterer Vorteil ist, dass unraffinierte Sheabutter so gut wie keine bekannten Nebenwirkungen hat. Enthält ein Sheabutter-Produkt chemische Zusatzstoffe wie Parfum oder Aromen, kann es jedoch sein, dass Du darauf empfindlich reagierst. Neigt Deine Haut zu verstopften Poren, solltest Du darauf achten, die Butter nur sehr sparsam aufzutragen, damit sie Deine Haut nicht beschwert.

Wie wirkt Sheabutter auf der Haut?

Die Sheabutter unterstützt Deine Haut an zahlreichen Stellen, zum Beispiel als Bodylotion mit Sheabutter oder spezielle Sheabutter-Lippenpflege. Sheabutter kann außerdem hervorragend als Gesichtspflege genutzt werden. Deine Haut im Gesicht ist tagtäglich vielen äußeren Einflüssen ausgesetzt, die sie strapazieren können. Genau da eignen sich die entzündungshemmenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften von Naturkosmetik mit Sheabutter. Für folgende Anwendungsgebiete lohnt sich der Griff zur Sheabutter-Creme:

Sheabutter für trockene und strapazierte Haut

Spannt Deine Haut aufgrund von mangelnder Feuchtigkeit oder Beanspruchung, ist der Griff zu einer Creme mit Sheabutter eine gute Wahl. Sie liefert nicht nur wohltuende Feuchtigkeit, sondern stellt beim Einmassieren ein elastisches Hautgefühl wieder her. Auch kann sie leichte Fältchen mildern.

Pflege für empfindliche Haut

Gerade empfindliche Haut profitiert von natürlicher, unraffinierter Bio-Sheabutter, da sie keine chemischen Zusatzstoffe enthält, die Deine Haut weiter reizen könnten. Zusätzlich erfährt Deine Haut eine Extraportion Schutz, indem sich der Fettfilm der Butter wie ein Schutzfilm auf die Haut legt.

Hilfe bei Sonnenbrand und leichten Verbrennungen

Als Creme aufgetragen wirkt die Butter hautberuhigend und fördert die natürliche Regeneration. Gleichzeitig kann der dezente Fettfilm Deine Haut vor zukünftigem Sonnenbrand schützen.

Gegen juckende Insektenstiche

Wer kennt sie nicht, die lästigen Mücken und ihre fiesen Stiche. Auch hier kann eine Creme aus Sheabutter Dir Milderung verschaffen, denn sie wirkt dem gemeinen Juckreiz entgegen und beruhigt die betroffenen Hautstellen.

Sheabutter bei Akne

Nicht nur Entzündungen oder trockene Hautstellen freuen sich über die beruhigende Sheabutter. Auch bei Akne kommt ihre entzündungshemmende Wirkung zum Tragen. Für eine noch intensivere Pflege kannst Du Deine Sheabutter beispielsweise mit reinen ätherischen Ölen wie zum Beispiel Teebaumöl oder Lavendelöl ergänzen.

Milderung bei Hautkrankheiten

Wenn Du von Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Schuppenflechte betroffen bist, kann sich der Griff zu einer Sheabutter-Pflege lohnen. Die Butter der Sheanuss kann dem häufig starken Juckreiz entgegenwirken und mildert gleichzeitig vom Kratzen gereizte Haut.

Eignet sich Sheabutter für die Haarpflege?

Neben der Hautpflege ist Sheabutter für die Haare ein sehr beliebtes Anwendungsgebiet, sowohl in ihrer Reinform als auch als Sheabutter-Kosmetik. Das liegt daran, dass die Butter ihre feuchtigkeitsspendende Wirkung nicht nur auf der Haut entfaltet, sondern auch Deine Haare mit Feuchtigkeit versorgen kann. Zudem eignet sich Sheabutter, um:

  • Spliss vorzubeugen
  • Fliegende Haare zu glätten
  • Deinem Haar Glanz zu verleihen
  • Die natürliche Geschmeidigkeit Deines Haars wiederherzustellen
  • Reizungen der Kopfhaut zu mildern

Wie integriere ich Sheabutter in meine Pflegeroutine und welche Pflegeprodukte gibt es?

Aufgrund der recht starken Rückfettung eignet sich die Butter vor allem als abendliche Routine. Dabei musst Du gar nicht viele Schritte beachten. Nachdem Du Dein Gesicht gereinigt hast, kannst Du die Sheabutter einfach ganz dünn auftragen und einziehen lassen.

Körperpflege

Gleiches gilt, wenn Du Deinem ganzen Körper eine Wohlfühlkur gönnen willst. Bereits unter der Dusche kannst Du ein Peeling wie die Creme de Corps Soy Milk & Honey Body Polish von Kiehl's verwenden. Das reichhaltige Peeling enthält neben der Sheabutter auch edles Süßmandelöl und Jojoba-Butter, wodurch Deine Haut weich und geschmeidig wird.

Im Alltag

Für die Alltagspflege lohnt es sich, Sheabutter als Lippenpflege dabei zu haben, denn wer mag schon trockene, rissige Lippen? Ein besonders verträgliches Produkt, das Deine Lippen sowohl vor Kälte als auch trockener Heizungsluft schützt, ist das feuchtigkeitsspendende Baby Lip Balm mit Vitamin E und Sheabutter. Um ausgetrocknete und rissige Haut zu vermeiden beziehungsweise die Regeneration zu unterstützen, lohnt sich der Griff zu einer besonders reichhaltigen Handcreme wie der Richly Hydrating Scented Hand Cream von Kiehl's.

Haarpflege

Eine effektive Haarpflege ist ebenso problemlos in Deinen Alltag integrierbar. Beispielsweise kannst Du Deine Haarspitzen vor dem Austrocknen bewahren, indem Du ein bis zweimal die Woche eine kleine Menge Sheabutter auf die Spitzen aufträgst. Aufgrund der leicht fettigen Konsistenz bietet es sich auch hier an, diese Routine auf den Abend zu verlegen. Lass die Kur entweder rund 30 Minuten oder über Nacht einwirken und wasche Deine Haare anschließend gründlich aus.

Produkte mit Sheabutter selbst machen

Die natürlich gewonnene Sheabutter ist ein beliebter Bestandteil von Naturkosmetik, die Du wunderbar zu Hause selbst herstellen kannst, beispielsweise als Creme mit Sheabutter und Kokosöl zum Selbermachen. Hier findest Du zwei praktische Anleitungen:

Deine eigene Gesichtscreme

Diese Zutaten brauchst du:

  • 65 g Sheabutter
  • 10 g Kokosöl
  • 10 g Mandelöl
  • 10 g Olivenöl

Um Deine eigene Gesichtscreme herzustellen, gehst Du wie folgt vor:

  • Schritt 1: Gib die Sheabutter in einen Topf oder ein Wasserbad und erhitze sie vorsichtig, bis sie geschmolzen ist.
  • Schritt 2: Füge die Öle hinzu und vermenge alles sorgfältig.
  • Schritt 3: Die fertige Mischung kannst Du nun in ein gereinigtes Döschen oder ein Gläschen umfüllen und zum Abkühlen beiseitestellen. Lagere sie anschließend kühl. Selbstgemachte Sheabutter-Produkte sind etwa drei Monate haltbar.

Deine eigene Gesichtsmaske

Diese Zutaten brauchst du:

  • Eine halbe, sehr reife Avocado
  • 1/2 EL Sheabutter
  • 1 TL Honig
  • Etwas Zitronensaft

Deine eigene Gesichtsmaske stellst Du wie folgt her:

  • Schritt 1: Löse das Fruchtfleisch der Avocado ab.
  • Schritt 2: Gib die geschälte Avocado zusammen mit den weiteren Zutaten in eine Schüssel. Mit einem Pürierstab vermischst Du nun die Zutaten, bis sie eine cremige Konsistenz erreicht haben.

Anders als die Gesichtscreme eignet sich die Maske nicht zur Aufbewahrung, stattdessen solltest Du sie gleich verwenden. Dazu musst Du lediglich Dein Gesicht reinigen und die Maske auftragen. Nach rund 30 Minuten kannst Du die Maske abwaschen und Deine reguläre Hautpflege auftragen.

Effektive Hautpflege mit Sheabutter

Die zahlreichen Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten beweisen, dass die Sheabutter in der Tat ein Allround-Talent ist. Angefangen von reiner Sheabutter bis hin zu Sheabutter-Kosmetik gibt es zahlreiche Produkte, mit denen Du den Spa-Besuch in Deinen Alltag integrieren kannst. Wie bei fast allen Pflegeprodukten gilt allerdings auch hier: Achte immer auf qualitativ hochwertige Bestandteile. Deine Haut wird es Dir danken!

Orientierungsnachricht
Für die beste Erfahrung drehen Sie bitte Ihr Gerät