Hauptinhalt

Salicylsäure: Vorteile für die Pflege von unreiner Haut

Der Wirkstoff Salicylsäure findet seit langer Zeit eine Anwendung in der inneren Medizin, um Schmerzen und Entzündungen zu lindern. Doch auch bei der Pflege verschiedener Hautanliegen kann Salicylsäure viele Vorteile bieten. Sie eignet sich insbesondere für Kosmetika, welche die Anzeichen von unreiner Haut mildern sollen. Erfahre im folgenden Beitrag, was Salicylsäure genau ist und wie sie angewendet wird.

Inhalt



Was ist Salicylsäure?

Salicylsäure ist eine Beta-Hydroxysäure, die in der Lage ist, das Hautbild zu verfeinern und Unreinheiten zu mildern. Aufgrund ihrer entzündungshemmenden Wirkung beruhigt sie empfindliche Haut. Auch bei Hautunreinheiten wirkt sie äußerst effektiv. Außerdem fördert sie die natürliche Regeneration der Haut und macht ihre Oberfläche glatter und geschmeidiger.

Salicylsäure kommt als chemische Verbindung in verschiedenen ätherischen Ölen sowie in den Blättern, Blüten und Wurzeln einiger Pflanzen vor. Die Pflanzen nutzen diesen Stoff, um sich damit gegen bestimmte Krankheitserreger zu schützen. Für den menschlichen Organismus hat Salicylsäure eine antimikrobielle Wirkung. Reine Salicylsäure ist ein weißes, nadelförmiges Kristallpulver mit einem süß-säuerlichen Geschmack.[1]

Für die innere Anwendung kommt sie beispielsweise im Medikament Aspirin (Acetylsalicylsäure) zum Einsatz. Dabei wirkt die Salicylsäure schmerzstillend, entzündungshemmend und gerinnungshemmend. In Kosmetika für unreine Haut kann Salicylsäure in geringen Konzentrationen bis maximal 3 % enthalten sein. In Aknetherapie-Salben darf die Konzentration bis zu 5 % betragen. Für die Behandlung von Hühneraugen, Hautpilz oder Warzen werden Lösungen mit 10 % Salicylsäure verwendet.2

Wie wird Salicylsäure gewonnen?

Während der ersten Synthetisierung von ASS (Acetylsalicylsäure/Aspirin) wurde Salicylsäure aus Pflanzen wie der Weidenrinde gewonnen. Dieses Verfahren war sehr aufwendig und benötigte eine hohe Zufuhr dieser pflanzlichen Rohstoffe. Auch kann der Gehalt an Salicylsäure in Weidenrinde starken Schwankungen unterliegen, weshalb die Erstellung nicht immer von Erfolg gekrönt ist. Inzwischen werden effektivere Methoden wie die Kolbe-Schmitt-Reaktion angewendet, die auch unter dem Namen Salicylsäure-Synthese bekannt ist. Bei dieser Reaktion wird Salicylsäure aus Kohlenstoffdioxid und Natriumphenolat gewonnen.3

Welche Wirkung hat Salicylsäure bei der äußerlichen Anwendung?

Eine Creme mit Salicylsäure zeigt bei der äußeren Anwendung folgende Wirkungen:

  • bakteriostatisch (hemmt das Wachstum von Bakterien)
  • antiseptisch (vermindert die Zahl von infektiösen Keimen und kann so Infektionen verhindern)
  • Rötungen
  • keratolytisch (löst Hornzellen der äußersten Hautschicht der Epidermis auf bzw. ab)

Diese Wirkungen können sich bei verschiedenen Hautanliegen positiv bemerkbar machen. Sie lassen Entzündungen besser abheilen und machen die Haut weicher und glatter, indem verhornte Zellen schneller abgestoßen werden.1

Wirkung von Salicylsäure bei unreiner Haut und Akne

Bei unreiner Haut oder auch bei Akne kann eine Anwendung mit Salicylsäure für eine Verbesserung des Hautzustandes sorgen. Bei diesen Hautanliegen führt eine zu starke Produktion von Talg häufig dazu, dass die Poren verstopfen und sich Mitesser oder Pickel bilden. Durch die Anwendung von salicylsäurehaltigen Mitteln wird die oberste Hautschicht sanft abgetragen. Ein Salicylsäure-Peeling hilft dabei, die Haut zu klären und Verhornungen sowie Komedone aufzulösen. Durch die antiseptische und bakteriostatische Wirkung der Salicylsäure-Creme klingen Entzündungen außerdem schneller ab. Das Hautbild kann nach einer Anwendung ebenmäßiger und glatter wirken. Zudem wird der überschüssige Talg besser abgeleitet, was glänzende und fettige Zonen im Gesicht mildern kann.4

Milderung von Entzündungen

Salicylsäure kann durch die antibakterielle Wirkung die Heilung von oberflächlichen Entzündungen der Haut fördern. Dabei sollte das Mittel nur in einer schwachen Konzentration angewendet werden, um eine bereits irritierte Haut nicht weiter zu reizen.

Anwendung bei Hautanliegen wie Schuppenflechte

Gelegentlich wird Salicylsäure für die Behandlung von Hautanliegen wie Schuppenflechte oder auch bei Kopfschuppen angewendet. Ein Duschgel mit Salicylsäure oder ein Shampoo gegen Schuppen kann dann beispielsweise mit einer Konzentration von 2 % Salicylsäure formuliert sein. Bei Schuppenflechte kann eine Salicylsäure-Salbe die Verhornungen der Epidermis sanft auflösen und die Haut so weicher und geschmeidiger machen. Die antientzündlichen Eigenschaften der Salicylsäure unterstützen dabei den Abheilungsprozess der Haut.5

Welche Nebenwirkungen kann Salicylsäure auslösen?

Das Auftreten von Nebenwirkungen bei der Anwendung von Salicylsäure hängt von der Konzentration des Wirkstoffs in der Salbe oder Tinktur ab. Insbesondere Rezepturen mit einer höheren Konzentration (mehr als 10 % Salicylsäure) können Nebenwirkungen wie Rötungen, Brennen, Austrocknen der Haut oder Irritationen auslösen. Insgesamt treten diese Nebenwirkungen nur selten und bei niedrigeren Konzentrationen sogar nur sehr selten auf.

Kosmetika oder Salben, die Salicylsäure enthalten, sollten nie auf offene Wunden oder direkt auf die Schleimhaut aufgetragen werden. Beachte auch, dass Deine Haut nach der Anwendung von Präparaten mit Salicylsäure andere Inhaltsstoffe besser aufnehmen kann. Die Wirkung von Schmerzpflastern, Nikotinpflastern oder Hormonsalben kann sich aus diesem Grund verstärken.1

Mit welchen weiteren Wirkstoffen kann Salicylsäure kombiniert werden?

Salicylsäure wird in unseren Formeln mit weiteren Wirkstoffen kombiniert, welche ebenfalls die Haut beruhigen und Entzündungen mildern können. Außerdem benötigt die Haut bei Anliegen wie unreiner Haut oder Akne viel Feuchtigkeit. Zu diesen Wirkstoffen in Produkten mit Salicylsäure zählen beispielsweise:

  • ätherisches Ingweröl, Ingwerwurzelextrakt
  • Weihrauch
  • Aloe vera
  • Vitamin B3 (Niacinamide)
  • Auszüge aus der Hamamelis und verschiedenen weiteren Heilpflanzen
  • Glycerin

Unsere Produktlinie Blue Herbal Gesichtspflege wurde in Zusammenarbeit mit Dermatologen speziell für die Pflege unreiner Haut entwickelt. Die ausgewogene Komposition der Inhaltsstoffe für Cleanser, Waschgel, Gesichtswasser oder Gesichtscreme unterstützt gestresste Haut, die zu Unreinheiten neigt, mit einer tiefenwirksamen Reinigung und Förderung der natürlichen Regeneration.

Beauty-Tipp: Du bist auf der Suche nach passenden Produkten für Deine unreine Haut? Unsere Hautpflege-Expert*innen empfehlen Dir gerne in einem kostenlosen Beratungsgespräch eine Pflegeroutine, die perfekt auf Deinen Hauttyp abgestimmt ist. Entdecke unsere Beratungs-Angebote vor Ort oder online.

Wie wende ich Produkte mit Salicylsäure richtig an?

Die folgende Pflegeroutine eignet sich dank der sorgfältig abgestimmten Formulierungen ausgezeichnet für Haut, die zu Unreinheiten neigt. Gehe bei Deiner täglichen Pflegeroutine dabei Schritt für Schritt vor.

Schritt 1: Gründliche und sanfte Gesichtsreinigung

Mit dem Blue Herbal Acne Cleanser Treatment von Kiehl's reinigst Du Deine Haut im Gesicht tiefenwirksam. Der Cleanser beruhigt die Haut und hinterlässt ein angenehmes, gepflegtes und erfrischtes Hautgefühl. Seine Textur als schäumendes Gesichtswaschgel befreit Deine Poren gründlich von Talg, Pflegerückständen, Make-up und Öl. Die Bildung neuer Hautunreinheiten wird damit gemäßigt. Inhaltsstoffe wie Salicylsäure, ätherisches Ingweröl und Weihrauch vereinen sich dabei zu einer wirksamen Formulierung. Die Salicylsäure reinigt die Poren und beruhigt Deine Haut. Im ätherischen Ingweröl sind wertvolle Antioxidantien wie Vitamin C sowie die Spurenelemente Zink und Eisen enthalten. Sie schützen Deine Haut vor äußeren Umwelteinflüssen und fördern ihre natürliche Regeneration. Weihrauch wirkt desinfizierend und kann die Produktion von Talg mildern.

Schritt 2: Tonisierendes Gesichtswasser

Das Blue Astringent Herbal Lotion Gesichtswasser ist mit Menthol und Kampfer angereichert. Du kannst es auf dem ganzen Gesicht anwenden oder damit einzelne Mitesser oder Unreinheiten mildern. Dieses Gesichtswasser für Männer eignet sich für fettige und unreine Haut. Seine adstringierende (die Poren zusammenziehende) Wirkung bietet sich auch für eine Verwendung als Aftershave an. Die Lotion mit Salicylsäure beruhigt Deine Gesichtshaut und versorgt sie intensiv mit Feuchtigkeit.

Schritt 3: Gezielt gegen einzelne Spots vorgehen

Mit einem Anti-Picke-Serum kannst du Deine Routine ergänzen. Das Clearly Corrective™ Dark Spot Solution Serum von Kiehl's schenkt einen ebenmäßigeren Teint. So stellst Du sicher, dass Dein Teint langanhaltend leuchtend und gleichmäßig aussieht. Durch den kontinuierlichen täglichen Gebrauch sorgt es dafür, dass Dein Hautbild optimiert wird und. Das Serum ist auch für sensible und empfindliche Haut geeignet ist.


Schritt 4: Feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme für unreine Haut

Die Breakout Control Blemish Treatment Facial Lotion von Kiehl's mit Salicylsäure und Vitamin B3 beruhigt Deine Haut und kann Hautunreinheiten sichtbar mildern. Sie fördert ein gleichmäßiges, klares Hautbild. Hochwertige Inhaltsstoffe wie Niacinamid (Vitamin B3) und Aloe vera verfeinern Deinen Teint sichtbar und machen die Haut weich und geschmeidig. Dabei wirkt das Niacinamid ausgleichend auf die Talgproduktion und verfeinernd auf die Poren. Aloe vera versorgt Deine Haut intensiv mit Feuchtigkeit. Bei einer täglichen Anwendung fördert diese Creme für fettige Haut und Mischhaut die natürliche Hautregeneration.

Fazit: Salicylsäure kann das Hautbild unreiner Haut verbessern

Eine Pflege mit Salicylsäure kann das Hautbild bei unreiner Haut oder Akne sichtbar verbessern. Unsere dermatologisch erprobten Formulierungen können Deine Hautregeneration unterstützen und Deine Hautschutzbarriere stärken. Bei einer regelmäßigen Anwendung kannst Du schon bald ein klares, gleichmäßigeres und glatteres Hautbild genießen.


1 Vgl. Bährle-Rapp, Marina. "Salizylsäure, auch: Salicylsäure." Springer Lexikon Kosmetik und Körperpflege. Springer, Berlin, Heidelberg, 2007. 486-487..

2 Vgl. Gloor, M., H. Wirth, and U. W. Schnyder. "Pharmakologie der Salicylsäure bei topischer Applikation–." Neue Entwicklungen in der Dermatologie (2013): 74.

3 Vgl. Laue, Thomas, and Andreas Plagens. "Kolbe-Schmitt-Reaktion." Namen-und Schlagwort-Reaktionen der Organischen Chemie. Vieweg+ Teubner Verlag, Wiesbaden, 1994. 204-206.

4 Vgl. Voigt, Hans-Ulrich. "Für alle Hautarten: Peelings, Masken & Co." Journal für Ästhetische Chirurgie (2022): 1-4.

5 Vgl. Clanner-Engelshofen, Benjamin: Salicylsäure, in: NetDoktor, 28.06.2021, https://www.netdoktor.de/medikamente/salicylsaeure/ (abgerufen am 27.06.2022

Orientierungsnachricht
Für die beste Erfahrung drehen Sie bitte Ihr Gerät